Warum fehlt ab der dritten Partnerschaft die ‚Eheklammer‘?

Ahnenblatt muss mit allen Familienkonstellationen zurechtkommen, egal ob Personen mehr als zwei Partnerschaften haben oder nahe Verwandte heiraten und dadurch sich doppelte Vorfahren ergeben. Gerade bei mehr als zwei Partnern galt es dabei einen Kompromiss zu finden zwischen Darstellbarkeit und Übersichtlichkeit. Daher werden die Partnerlinien ab der dritten Partnerschaft immer ‚hinter‘ den Personenrahmen geführt. Dieses hat zusätzlich zur Folge, dass in solchen Fällen das Ehedatum weggelassen wird und man bei einigen Kindern nicht mehr Linien zu beiden Elternteilen hat. Das sieht vielleicht dann nicht mehr so schön aus, bleibt aber noch halbwegs nachvollziehbar.

Mir wird solche Darstellung oftmals von Anwendern als „Fehler“ gemeldet. Aber wie wäre sonst eine Konstellation wie die in der Abbildung gezeigte, noch darstellbar? Im Beispiel hat Theo Tester mehr als drei Partnerinnen, von denen eine selbst noch einen weiteren Partner hat.

in separatem Fensteralle Häufigen Fragen

Bald: Version 3.0
Ahnenblatt Website