Ahnenblatt 3.18

Listenvarianten „Spitzenahnen“, „Stammlinie“ und „Mutterstamm“ jetzt separat

Bislang waren diese Listen unter den Optionen der Ahnenliste „versteckt“. Mittels separatem Optionsdialog konnte man z.B. eine Spitzenahnenliste erstellen. Vielleicht wurden dadurch diese Listenvarianten von vielen Anwendern gar nicht gefunden. Jetzt sind diese separat gelistet. Nicht unbedingt neu – aber leichter zu finden.

Neue Tafelvarianten „Stammlinie“ und „Mutterstamm“

Was es bislang nur als Liste gab, gibt es jetzt auch als Tafel – daher wirklich neu. Damit es nicht nur langgestreckte Tafeln gibt, lassen sich optional alle Elternteile und alle Geschwister einblenden.

Ausrichtung von Bildern aus EXIF-Daten berücksichtigen

Fotos werden zumeist im jpg Format gespeichert und enthalten „unsichtbare“ Zusatzinformationen. Gerade Digitalkameras und Smartphone speichern dort auch Informationen zur Bildausrichtung (Hoch- oder Querformat).

Durch Austausch der in Ahnenblatt verwendeten Grafikbibliothek können diese Informationen zur Bildausrichtung nun endlich auch im Programm berücksichtigt werden. Viele Anwender meldeten bislang Ihre Verwunderung, dass Fotos, die im Datei-Explorer von Windows korrekt erschienen, in Ahnenblatt fälschlicherweise hochkant dargestellt wurden. Dieses kommt jetzt nicht mehr vor.

Information am Rande: Windows 7 konnte übrigens diese EXIF-Informationen auch nicht auslesen. Erst Windows 10 zeigt Fotos im Datei-Explorer so an, wie von der Digitalkamera vorgesehen.

Kleine Verbesserungen

In der Liste „Familienfakten“ werden nun auch Inseln berücksichtigt – bei Generationen, aber auch explizit als „Inseln“ ausgewiesen (nur wenn welche vorhanden sind).

Im Eingabedialog wurde das Kopieren von Quellen und Medien verbessert. Hier gab es diverse Rückmeldungen von Anwendern, dass es gelegentlich zu Ungereimtheiten kam.

Korrektur diverser Fehler

Beim Löschen von Aufgaben kam es zu nachvollziehbaren Fehlern. Von einigen Anwendern gemeldet – jetzt behoben.

In Tafeln konnte es zu mehrfachen Doppelungen einzelner alleinstehender Personen kommen. Auch dieses wurde beseitigt.

Bei Benutzung von mehreren Monitoren konnte es zu merkwürdigen Fensterpositionierungen kommen, wenn Ahnenblatt nicht auf dem Hauptbildschirm war und geschlossen wurde. Ahnenblatt merkte sich zwar die Größe und Position des Hauptfensters, versuchte die aber ziemlich ungeschickt beim Neuaufruf auf den Hauptbildschirm zu bringen. Das funktioniert jetzt wesentlich besser. Wurde Ahnenblatt auf einem anderen als den Hauptbildschirm geschlossen, so wird es auch beim nächsten Start dort auch wieder in richtiger Größe geöffnet.

Dieses nur eine Auswahl der wichtigsten Neuerungen und Fehlerkorrekturen.

Direkt loslegen

Wer nicht warten will, bis Ahnenblatt die neue Version von sich aus anbietet: über „? / Nach Update suchen…“ lässt sich ein sofortiges Update auf die neue Version durchführen.

Wer noch mit der kostenlosen 2er Version arbeitet oder gar eine ganz andere Software verwendet und die neuen Funktionalitäten einmal testen möchte: den Download der kostenlosen Demo-Version gibt es hier.

 

Neuerungen Version 3